Naturmeditationen

von Hazrat Inayat Khan


Naturmeditationen

von Hazrat Inayat Khan

 

Meditation, das ist doch etwas, um zur Ruhe zu kommen und sich selbst zu finden. Ja, aber Meditation kann viel mehr sein: Die Wiederherstellung unseres Eingebundenseins in die gesamte Schöpfung in ihrer stofflichen, emotionalen und geistigen Lebendigkeit. Mit seinen Naturmeditationen führt uns Hazrat I. Khan Schritt für Schritt zu einer innigen Verbindung mit der Erde und den Naturwesen, und in diesem Vorgang heilen wir nicht nur uns selbst, sondern auch die Erde.

 

Verlag Heilbronn, 2000, 191g., 21 x 15,2 cm, 94 Seiten, Paperback

Illustrationen: Glas- und Seidenmalereien von Barbara Balke,

Einleitung Pir Vilayat Inayat Khan, Übersetzung Beatrice Balke

ISBN :  978-3-923000-94-4, wir liefern gegen Rechnung

Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands

Europäische Union und Schweiz nur halber Anteil des Portos

15,90 €
In den Warenkorb | add to cart
  • 0,24 kg
  • leider ausverkauft

Gleichnishaft steht die physische Welt vor uns, um die in ihr verborgene Bedeutung zu offenbaren. Hazrat Inayat Khans "Natur-medi-tationen" helfen uns, den verloren gegangenen wesenhaften Bezug zu allem Geschaffenen wieder zu gewinnen. Wie Franziskus von Assisi können wir dann vielleicht den Wind, die Sonne, das Wasser und die Erde als unsere Brüder und Schwestern erfahren, Gottes Schöpfung lobpreisen und als Mitgeschöpfe mit ihr kommunizieren.


Jeder einzelne Aphorismus stellt ein Werkzeug dar, um das, "was durchscheint, durch das, was erscheint", - die in der physischen Welt enthaltene geistige, göttliche Welt – zu erfassen. So kann uns jedes Wesen, jedes Phänomen der geschaffenen Welt zu einem Fingerzeig zu Gott werde.
„Es gibt keine größere Heilige Schrift als die Natur, denn sie ist das Leben selbst.“ Hazrat Inayat Khan

 

Einleitung von Pir Vilayat Inayat Khan


Die Schüler von Hazrat Inayat Khan, die das große Privileg hatten, an der Sommerschule in Suresnes, nahe bei Paris, teilzunehmen, und besonders an der früheren inmitten der Weizenfelder von Wissous, erhielten einen unvergesslichen Eindruck der perfekten Resonanz zwischen dem Meister und der Natur. Während er scheinbar mit jedem Schritt über den Atem den Magnetismus der Erde in sich aufnahm, verlieh er ihr umgekehrt eine besondere Qualität von kosmischer Macht und öffnete dabei seinen Körper, um als Brücke zu dienen und himmlischen Magnetismus in die Erde zu leiten. Indem er Bäume und Blumen mit einem besonderen Leben erfrischte, heiligte sein Atem diese Kommunion mit göttlichem Bewusstsein.

 

Was die Einsamkeit in der Natur ihm bedeutete, wird sehr deutlich in den letzten Szenen seines Theaterstücks „Der Bogey-Mann“. Hier porträtiert er sein wirkliches Wesen, den Eremiten, in dessen natürlicher Umgebung, und spielt darauf an, was für eine Entfremdung es bedeutete, mit weltlichen, von Menschen gemachten Werten umgehen zu müssen. Zeigte er nicht durch sein Beispiel, wie man unsere säkularisierte Lebensart bereichern und vervollständigen kann und sollte, dabei die Werte skizzierend, die die Verwirklichten motivieren, deren Art zu denken, er repräsentierte?

 

Hazrat Inayat Khan gibt uns mit den Naturmeditationen ein Mittel in die Hand, um diese Art zu denken, zu fühlen und zu erfahren in unser gewöhnliches Alltagsleben einzuführen. Anscheinend lässt sich das tiefe Bedürfnis der Menschen nach Einssein mit der Natur nicht einfach dadurch erfüllen, dass er wandert und kampiert, sondern vielmehr dadurch, dass er in das Bewusstsein der Bäume und der Pflanzen, des Planeten und seiner Atome eindringt und erlebt, wie es wäre, diese Blume oder jener Baum zu sein oder in den Geist des Windes über einer Landschaft oder eines Tones einzutreten. Das bedeutet in der Tat, zu einem vollkommen anderen Fokus des Bewusstseins überzuwechseln und sich dabei auf eine verklärte Welt einzustimmen, die, wie die Sufis sagen, „hindurchscheint durch das, was erscheint“. Das heißt, eine ganz neue Dimension des Lebens zu entdecken und mit der Natur erneut einen heiligen Bund zu schließen, der so oft verletzt wurde. Dies verlangt eine heilige Übereinkunft zwischen dem Menschen und der Natur, sein Versprechen, sie zu respektieren und seine Beziehung zu ihr im Namen Gottes zu heiligen.

Pir Vilayat Inayat Khan

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zu deutschen Übersetzung

Einleitung von Pir Vilayat Inayat Khan

Natur

Naturmeditationen: Erde, Wasser, Feuer, Luft, Lebewesen

Übersicht Bücher

Bücher über interreligiöse Spiritualität, Mystik, Universalen Sufismus und Lebenshilfe

Übersicht Heftreihe Die Goldene Mitte

Kostproben von Dichtern, Weisen, Religionsstiftern und Mystikern

YouTube
Teilen

NEUERSCHEINUNGEN

LESEPROBEN  / BESTELLUNGEN

AUF SPENDENBASIS

MUSIK, POESIE, MEDITATION-CDs

KUNST-POSTKARTEN

INFORMIERT WERDEN

Newsletter-Anmeldung

Jetzt registrieren und keine Neuerscheinung verpassen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

JOIN US ON

Facebook Link
Google+ Link
Pinterest Link
twitter Link
Link zu Vimeo
Link zu YouTube

VERLAG HEILBRONN

Logo Verlag Heilbronn - Bücher über Meditation, Spiritualität, Mystik und Sufismus

Meditation

Interreligiöse Spiritualität

Persönlichkeitsentwicklung

Weisheitslehren

Mystik

Universaler Sufismus

 

  info@verlag-heilbronn.de 

 

Wir liefern gegen Rechnung

oder Bezahlung über PayPal

 


Wir freuen uns über Spenden für Übersetzungskosten, die wir über den Verkauf der Bücher nicht erwirtschaften können.