Verlag Heilbronn

Die Goldene Mitte - Heft 3

Die Bergpredigt Jesu

Kleine Edelsteine aus aller Welt


03. Die Bergpredigt Jesu

 

Verlag Heilbronn, 4. Auflg. 2000, geheftet, 14,5 x 10,5 cm, 20 Seiten

Heft 3 - Reihe Goldene Mitte

ISBN: 978-3-923000-55-5

2,00 €
In den Warenkorb | add to cart
  • 0,03 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit ab Lager Verlag Heibronn1

Jesus von Nazareth, geboren wahrscheinlich vor 4 v. Chr. in Nazareth; gestorben 30 oder 31 in Jerusalem, war ein jüdischer Wanderprediger. Etwa ab dem Jahr 28 trat er öffentlich in Galiläa und Judäa auf. Zwei bis drei Jahre später wurde er von Römern gekreuzigt.

Die Bergpredigt war die erste große Rede, die Jesus gehalten hat – wohl kaum ein Bibeltext hat so viele Kontroversen ausgelöst wie diese entschiedene Aufforderung zu Menschlichkeit, Gewaltverzicht und Feindesliebe.

 

Textauszug

Selig sind die Friedfertigen (Friedensstifter),

denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Selig sind, die um Gerechtigkeit willen verfolgt werden,

denn das Himmelreich ist ihr.

Übersicht Heftreihe Die Goldene Mitte

Kostproben von Dichtern, Weisen, Religionsstiftern und Mystikern

Übersicht Bücher

Bücher über interreligiöse Spiritualität, Mystik, Universalen Sufismus und Lebenshilfe

YouTube
Teilen

NEUERSCHEINUNGEN

LESEPROBEN  / BESTELLUNGEN

AUF SPENDENBASIS

MUSIK, POESIE, MEDITATION-CDs

KUNST-POSTKARTEN

INFORMIERT WERDEN

Newsletter-Anmeldung

Jetzt registrieren und keine Neuerscheinung verpassen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

JOIN US ON

Facebook Link
Google+ Link
Pinterest Link
twitter Link
Link zu Vimeo
Link zu YouTube

VERLAG HEILBRONN

Logo Verlag Heilbronn - Bücher über Meditation, Spiritualität, Mystik und Sufismus

Meditation

Interreligiöse Spiritualität

Persönlichkeitsentwicklung

Weisheitslehren

Mystik

Universaler Sufismus

 

  info@verlag-heilbronn.de 

 

Wir liefern gegen Rechnung

oder Bezahlung über PayPal

 


Wir freuen uns über Spenden für Übersetzungskosten, die wir über den Verkauf der Bücher nicht erwirtschaften können, ohne die Bücher sehr zu verteuern.